NEWS



25 luglio - 30 agosto 

Rassegna Internazionale di Arte Contemporanea 

SVIZZERA  - ITALIA


Gambasin su AMAZON


RIMANDATA CAUSA COVID19


Repubblica di Korea

International

Art Festival





Giovanni Gambasin Pittore Surrealista

GAMBASIN GIOVANNI 

So spricht Giovanni in einem kurzen informellen Interview von sich selbst, mit verlorenem Blick auf die Linie der Hügel vor der Villa aus dem 18. Jahrhundert auf den Hügeln von Asolo, wo er sein Atelier (Treviso) hat.

“Ich war schon auf der Suche nach dem Surrealismus, bevor ich ihn kennenlernte. Als ich 17 Jahre alt war, dachte ich, ein Gemälde sei wie eine Seite in einem Buch, aber ich wollte nicht nur eine Seite schreiben, sondern mehrere Seiten in ein und demselben Gemälde.

Es war der Moment in meinem Leben, in dem ich versuchte (oder mir selbst etwas vormachte), in mir selbst eine Antwort auf die großen Themen des Lebens zu finden: Geburt, Tod, das Urteil des Menschen über den Menschen, Religion, die Starrheit des Lebens, das Denken, und durch die Darstellung des Traums begann ich, Surrealist zu werden, als ich noch nicht wusste, dass es die surrealistische Bewegung gab.

Im Alter von zwanzig Jahren, als ich als Wehrpflichtiger in einem U-Boot eingesperrt war, stieß ich zufällig auf die Rückseite einer Wochenzeitschrift, wo ein Gemälde von Salvador Dali “Giraffe in Flammen” zu sehen war.

Bei diesem Anblick sagte ich mir: “Das ist es, was ich in meiner Arbeit vorschlagen möchte - das sind die Seiten des Buches, die ich malen möchte”.

Seitdem habe ich mich in die Kenntnis der Geschichte der surrealistischen Bewegung und anderer Bewegungen, die sich um sie drehten, vertieft: Dadà, Metaphysik, usw...."Mehr als vierzig Jahre lang habe ich versucht, den Kontrast zwischen Leben und Traum zu “malen/imaginieren”.

Gambasin hat in Einzel- und in Gemeinschaftsausstellungen in verschiedenen Städten in Italien und im Ausland ausgestellt, z.B. in folgenden Städten: Venedig, Padua, Treviso, Mailand, Asolo aber auch in regionalen Galerien.Im Ausland hat er in Banja Luka, Pocitelj Bosnien, Korcula und anderen kleineren Orten ausgestellt...Er hat an über 300 Gruppenausstellungen und Malwettbewerben teilgenommen.

In der Ölmalerei verwendet er die uralte Technik der Verschleierung bei der Darstellung von Träumen, mit hellen und transparenten Schleiern, während das Leben mit starken und dunklen Tönen auf starren geometrischen Strukturen dargestellt wird. Gambasin führt immer Vorstudien in Bleistift und Pastell durch.

In einer Periode seiner Kunstgeschichte experimentierte er auch mit der dreidimensionalen Kunst der Keramik.In der jetzigen Zeit widmet er sich verstärkt der fotografischen Bearbeitung (DigitalArt).

Seine Werke bewahren stets die Perfektion des Striches und eine phantastisch-surreale, meditative Ader.

 

                                                          Maria Luisa Faggian